• Wir sind ein geprüfter Shop von Trusted Shops
  • Geprüfter Shop
  • Wir sind gelisteter IDEALO Partner
  • IDEALO Partner
  • Über 30 Filialen in Ihrer Nähe
Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 3
NEFF X 10 E2 Einbauherd
Einbauherde
NEFF X 10 E2 Einbauherd
UVP 699,00 649,00
Beschreibung
CircoTherm® - das ausgezeichnete Neff Heißluftsystem für gleichzeitiges Backen, Braten und Kochen auf bis zu 3 Ebenen Klapptür, Voll versenkbare Bedienknebel, Mechanische Backofensteuerung, Restwärmeanzeige je Kochzone
SIEMENS HB 634 GBS1 Backofen
Backöfen
SIEMENS HB 634 GBS1 Backofen
UVP 699,00 499,00
Beschreibung
TFT-Display: gute Lesbarkeit aus jeder Perspektive. Energieeffizenzklasse A+: für effizienteres Braten und Backen. softMove: sanftes Öffnen und Schließen der Backofentür. 4D-Heißluft: flexible Wahl der Einschub-Ebene. ecoClean Plus:...
AEG HX 3113 MS 30 Einbauherd
Einbauherde
AEG HX 3113 MS 30 Einbauherd
699,00
Beschreibung
Glatte Innenwände aus LongcleanEmaille, Einhängegitter mit Einschubhilfe, Türverglasung: SafeToTouch Plus, Schnellaufglühende, strahlungsbeheizte Kochzonen, OptiFit Frame - Edelstahlrahmen
SIEMENS EQ 351 EW 00 V Einbauherd
Einbauherde
SIEMENS EQ 351 EW 00 V Einbauherd
UVP 1299,00 999,00
Beschreibung
Induktionskochstelle mit innovativen Features für mehr Flexibilität beim Kochen. 60 cm hoher Einbauherd mit innovativer 3D‐Heißluft Plus für beste Backergebnisse auf einem, zwei oder drei Backblechen gleichzeitig.
Miele DG 6001 Dampfgarer
Dampfgarer
Miele DG 6001 Dampfgarer
679,00
Beschreibung
Mengenunabhängiges Garen, Dampfgaren auf bis zu 3 Ebenen gleichzeitig, Menügaren ohne Geschmacksübertragung, Externe Dampferzeugung, Bodenheizkörper zur Kondensatreduktion
Neff TBT 1671 Kochfeld
Kochfelder
Neff TBT 1671 Kochfeld
499,00
Beschreibung
Bratsensor mit 5 Temperaturstufen, 17 Leistungsstufen, Digitale Anzeige der Kochstufen, 2-stufige Restwärmeanzeige je Kochzone, Laufzeitanzeige, Automatische Sicherheitsabschaltung
Neff TTT 5820 Kochfeld
Kochfelder
Neff TTT 5820 Kochfeld
799,00
Beschreibung
17 Leistungsstufen, Kurzzeitwecker, Laufzeitanzeige, 5 Induktionskochzonen, TwistPad® Flat
Neff TTT 5960 Kochfeld
Kochfelder
Neff TTT 5960 Kochfeld
1099,00
Beschreibung
SIEMENS EQ 872 EX 01 R Einbauherd
Einbauherde
SIEMENS EQ 872 EX 01 R Einbauherd
UVP 1999,00 1399,00
Beschreibung
Energieeffizienzklasse: A+
AEG Kombi 3020 Einbauherd
Einbauherde
AEG Kombi 3020 Einbauherd
UVP 799,00 599,00
Beschreibung
Energieeffizienzklasse: A
AEG EEMX 335023 Einbauherd
Einbauherde
AEG EEMX 335023 Einbauherd
UVP 1299,00 999,00
Beschreibung
ThermiC°Air Heißluftsystem für höhere Leistung und bessere Energieeffizienz!
AEG BES 35111 XM Backofen
Backöfen
AEG BES 35111 XM Backofen
UVP 799,00 599,00
Beschreibung
Die SteamBake-Funktion sorgt für eine goldene und schmackhafte Kruste!
1 von 3

Herde von Holzleitner

Holzleitner ist Spezialist für hochwertige Küchengeräte wie auch Herde und Backöfen. Das Holzleitner-Sortiment umfasst sowohl hochwertige Kombinationsgeräte in allen Preisklassen, als auch raffinierte Einbaubacköfen, mit autarkem Kochfeld. Lassen Sie sich beispielsweise durch einen unserer kompetenten Holzleitner-Mitarbeiter über in Ihre Küchenmöbel perfekt integrierbare Einbauherde, praktische Anstellmodelle oder die Vorzüge eines modernen, ergonomischen Hocheinbaus informieren!

Elektroherd

Der nach wie vor meistgekaufte Herd ist wohl noch immer der klassische Elektroherd – mit einem ebenen Kochfeld aus Glaskeramik, beispielsweise einem Ceranfeld, mit integrierten Hitzespulen oder mit Kochplatten aus Gusseisen. Der Elektroherd ist in der Anschaffung die günstigste Variante unter den Herden. Er wird über einen Elektroanschluss in Betrieb genommen und macht kein besonderes Zubehör notwendig. Dabei lohnt es sich in jedem Fall, in einen Elektroherd mit guter oder sehr guter Energieeffizienzklasse zu investieren. Diese gibt es von namhaften Herstellern wie AEG, NEFF, Siemens oder Zanker.

Gasherd

Gasherde sind, wenn es sich nicht um alte Modelle handelt, vor allem bei Hobby- und Profiköchen beliebt. Gasherde erlauben eine punktgenaue Regulierung der Hitze und sind dazu heißer als die meisten elektrischen Herde, Eigenschaften, die wichtig sind, wenn es „drauf ankommen“ soll. Ein weiterer Vorteil von Gasherden ist ihre Energieeffizienz und „Sparsamkeit“: Erdgas ist wesentlich billiger, aber auch umweltfreundlicher als Strom. Die Gasversorgung eines Gasherdes erfolgt mit Flüssiggas aus der Gasflasche oder mit Gas aus der an das Erdgasnetz angeschlossenen Gassteckdose.

Moderne Gasherde sind übrigens vollkommen sicher: Sie sind mit einer vollelektrischen Zündung und einer Vorrichtung zur Flammüberwachung ausgestattet, die verhindert, dass nicht-verbranntes Gas austritt. Auf Gasherden kann auch mit Töpfen und Pfannen mit unebenen Böden oder Woks gekocht werden. Gute Gasherde sind oft mit einem zusätzlichen Kochfeld aus Glaskeramik ausgestattet.

Induktionsherd

Ein Induktionsherd unterscheidet sich äußerlich kaum von einem Elektroherd: Beide haben eine Oberfläche aus Glaskeramik und verschiedene Kochfelder. Doch technisch gibt es einen wesentlichen Unterschied: Die Erwärmung erfolgt hier durch ein physikalisches Zusammenwirken aus Herd und Kochgeschirr: Energie wird durch ein magnetisches Wechselfeld unter der (kalten) Glaskeramikplatte in den Boden des metallischen Kochgeschirrs übertragen und dort durch induktiv erzeugte Wirbelströme und Ummagnetisierungsverluste in Wärme verwandelt.

Wie auch beim Gasherd ist ein wesentlicher Vorteil des Induktionsherdes die bessere Regulierbarkeit der Hitze durch eine wesentlich geringere Reaktionszeit. Induktionsherde sind zudem besonders enegieeffizient, weil nur an der Kontaktfläche zum Topf Energie freigesetzt wird. Ein wesentlicher Vorteil des Induktionsherds ist aber seine Pflegeleichtigkeit: Da die Kochfläche selbst kühl bleibt, können darauf auch keine Lebensmittelreste einbrennen.

Um einen Induktionsherd nutzen zu können, werden allerdings immer magnetisierbare (Eisenmetall-)Töpfe benötigt, Kochgeschirr aus Edelstahl fällt somit weg. Gute Induktionsherde in hervorragenden Energieeffizienzklassen hat Holzleitner zum Beispiel von AEG, NEFF und Siemens im Sortiment.

Holzleitner ist Spezialist für hochwertige Küchengeräte wie auch Herde und Backöfen . Das Holzleitner-Sortiment umfasst sowohl hochwertige Kombinationsgeräte in allen Preisklassen, als auch... mehr erfahren »
Fenster schließen
Herde von Holzleitner

Holzleitner ist Spezialist für hochwertige Küchengeräte wie auch Herde und Backöfen. Das Holzleitner-Sortiment umfasst sowohl hochwertige Kombinationsgeräte in allen Preisklassen, als auch raffinierte Einbaubacköfen, mit autarkem Kochfeld. Lassen Sie sich beispielsweise durch einen unserer kompetenten Holzleitner-Mitarbeiter über in Ihre Küchenmöbel perfekt integrierbare Einbauherde, praktische Anstellmodelle oder die Vorzüge eines modernen, ergonomischen Hocheinbaus informieren!

Elektroherd

Der nach wie vor meistgekaufte Herd ist wohl noch immer der klassische Elektroherd – mit einem ebenen Kochfeld aus Glaskeramik, beispielsweise einem Ceranfeld, mit integrierten Hitzespulen oder mit Kochplatten aus Gusseisen. Der Elektroherd ist in der Anschaffung die günstigste Variante unter den Herden. Er wird über einen Elektroanschluss in Betrieb genommen und macht kein besonderes Zubehör notwendig. Dabei lohnt es sich in jedem Fall, in einen Elektroherd mit guter oder sehr guter Energieeffizienzklasse zu investieren. Diese gibt es von namhaften Herstellern wie AEG, NEFF, Siemens oder Zanker.

Gasherd

Gasherde sind, wenn es sich nicht um alte Modelle handelt, vor allem bei Hobby- und Profiköchen beliebt. Gasherde erlauben eine punktgenaue Regulierung der Hitze und sind dazu heißer als die meisten elektrischen Herde, Eigenschaften, die wichtig sind, wenn es „drauf ankommen“ soll. Ein weiterer Vorteil von Gasherden ist ihre Energieeffizienz und „Sparsamkeit“: Erdgas ist wesentlich billiger, aber auch umweltfreundlicher als Strom. Die Gasversorgung eines Gasherdes erfolgt mit Flüssiggas aus der Gasflasche oder mit Gas aus der an das Erdgasnetz angeschlossenen Gassteckdose.

Moderne Gasherde sind übrigens vollkommen sicher: Sie sind mit einer vollelektrischen Zündung und einer Vorrichtung zur Flammüberwachung ausgestattet, die verhindert, dass nicht-verbranntes Gas austritt. Auf Gasherden kann auch mit Töpfen und Pfannen mit unebenen Böden oder Woks gekocht werden. Gute Gasherde sind oft mit einem zusätzlichen Kochfeld aus Glaskeramik ausgestattet.

Induktionsherd

Ein Induktionsherd unterscheidet sich äußerlich kaum von einem Elektroherd: Beide haben eine Oberfläche aus Glaskeramik und verschiedene Kochfelder. Doch technisch gibt es einen wesentlichen Unterschied: Die Erwärmung erfolgt hier durch ein physikalisches Zusammenwirken aus Herd und Kochgeschirr: Energie wird durch ein magnetisches Wechselfeld unter der (kalten) Glaskeramikplatte in den Boden des metallischen Kochgeschirrs übertragen und dort durch induktiv erzeugte Wirbelströme und Ummagnetisierungsverluste in Wärme verwandelt.

Wie auch beim Gasherd ist ein wesentlicher Vorteil des Induktionsherdes die bessere Regulierbarkeit der Hitze durch eine wesentlich geringere Reaktionszeit. Induktionsherde sind zudem besonders enegieeffizient, weil nur an der Kontaktfläche zum Topf Energie freigesetzt wird. Ein wesentlicher Vorteil des Induktionsherds ist aber seine Pflegeleichtigkeit: Da die Kochfläche selbst kühl bleibt, können darauf auch keine Lebensmittelreste einbrennen.

Um einen Induktionsherd nutzen zu können, werden allerdings immer magnetisierbare (Eisenmetall-)Töpfe benötigt, Kochgeschirr aus Edelstahl fällt somit weg. Gute Induktionsherde in hervorragenden Energieeffizienzklassen hat Holzleitner zum Beispiel von AEG, NEFF und Siemens im Sortiment.